„Wie peinlich ist das denn...?" Aus der Welt pubertierender Jugendlicher

Das Theater am Laurenz bereitete den Zuschauern einen vergnüglichen Abend mit Einblicken in die Welt von pubertierenden Jugendlichen.
Die AG des 7. Jahrgangs des Gymnasium Laurentianum hatte sich treffend ein Jugendtheaterstück von Peter Haus mit dem Titel „Wie peinlich ist das denn..?" ausgesucht. 75 Minuten lang wurden die Zuschauer durch einen Tag im Leben einer 14-jährigen Luzie geführt, der randvoll mit typischen „Problemen" gefüllt war: bösartige Nachbarinnen, schwierige Eltern, nervige Lehrer, coole Jungs und der ersten großen Liebe.

Die Hauptrolle der Luzie wurde hervorragend von Luna Baulmann dargeboten, ebenso überzeugte Maya Ommer, die mit der Rolle des Felix treffend besetzt war.
So wie Mädchen sich in diesem Alter der Welt darbieten, wechselte Luna Baulmann als Luzie von rotzig frech zu nachdenklich und verständnisvoll. Zusammen mit ihrer Freundin Lynn, gespielt von Madeleine Berghoff, himmeln sie den großspurigen und gemeinen Jakob (Alia Jerasch) aus der Parallelklasse an. Die Klassenkameraden (Anna Brücken-Lawrenz, Vikoria Jüngst, Jeshika Jeyaranjan, Benita Kempen, Michelle Pöttgen, Mika Pöttgen) und die Familie wurden in Doppeltbesetzung (Chris Heinz, Johanna Vollmer) gespielt, lediglich gekennzeichnet durch die Veränderung eines Accessoires. Dies gelang den jungen Schauspielerinnen und Schauspielern überzeugend.
Sonja Kumar in der Rolle der Fridolina schaffte es, dass Luzie endlich Felix als den wahren Freund für sich entdeckt.
Mit viel Humor und toller Spielfreude schafften es die jungen Schauspieler des Laurentianums, das Publikum zu begeistern.