White Horse-Theatre: The Dark Lord and the White Witch

Wieder einmal findet das alljährliche Gänseblümchenketten-Festival im Dorf Little Sodding im Lande Underearth statt. Der Riese Blundersquelch entscheidet über schönste Gänseblümchenketten und kürt die schüchterne Gala zur Siegerin und damit zur Königin von Underearth!

Da erscheint die Hexe Ginhilda. Sie erzählt ihnen, dass der böse Lord Morbus versucht, König in Underearth zu werden, um das Land mit menschenfressenden Woks zu bevölkern. Die Einzige, die ihn aufhalten kann, ist eine Königin, die durch und durch gut ist. So muss sich Gala auf die lange Reise zu Lord Morbus' Schloss machen.
Auf ihrer langen und gefährlichen Reise muss Gala über Hügel und Gebirge, durch Flüsse, Wüsten und Sümpfe. Dabei begleitet sie der Elf Slightly, der sich erst als ihr Beschützer aufspielt, später aber seine dunkle Seite enthüllt...
Aber natürlich kann Gala durch Mut und magische Hilfe zu guter Letzt den dunklen Lord besiegen und ist wieder mit ihren Freunden in Little Sodding vereint.
Wie jedes Jahr zum Schuljahresende hatten die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 und 6 wieder viel Spaß mit der englischen Schauspieltruppe des White Horse Theatres. Durch die gründliche Vorbereitung im Englischunterricht konnten alle der Handlung gut folgen und zeigten sich beeindruckt von den Schauspielkünsten und den vielen Tricks und Kniffen, durch die mit einfachen Mitteln auf der Bühne Schneestürme und Höhlen, Schlösser und Gebirge entstanden. Es wurde gerufen, gelacht und applaudiert, vor allem, als ein Laurentianer aus dem Publikum geholt wurde, um als Riese Blundersquelch mitzuwirken.
Zum Schluss stellten sich die Akteure noch einmal den neugierigen Fragen der Schüler, die dabei ihre Sprachkenntnisse endlich einmal bei ‚echten' Native-Speakers anwenden konnten.
Bleibt nur zu hoffen, dass diese Tradition auch im nächsten Jahr fortgeführt wird. Der Dank geht an dieser Stelle vor allem an die Verantwortlichen der Fachschaft Englisch, in deren Händen die Organisation des Events liegt: Es hat sich wieder einmal gelohnt!