Jochgrimm 2017: Bericht 2 – Projekttag Bozen, Freitag, 10.02.17

In den Tagen nach dem letzten Bericht ging es beim Skifahren gut voran, vor allem die Anfänger machten große Fortschritte, sodass nun schon alle die beiden Pisten des Schwarzhorns unsicher machen. Auch das Wetter war ziemlich gut, nur manchmal war es etwas nebelig. Das Essen schmeckte weiterhin gut. Auch abends nach dem Skifahren wurde für Unterhaltung gesorgt. Mit einem Tischtennisturnier am Dienstag, einem Spieleabend am Mittwoch und Singstar-Wettbewerb am Donnerstag wurde reichlich Abwechslung geboten. Heute fuhren dann die meisten nach Bozen, nur einige wenige blieben hier, um Langlauf auszuprobieren. Angekommen in Bozen ging es gemeinschaftlich zum Archäologiemuseum, welches wir aufgeteilt in Gruppen nacheinander besuchten. Dort konnte man Ötzi, die berühmte Eis-Mumie, bewundern und viel über seine Geschichte lernen. Anschließend durften wir bei schönem Wetter in kleinen Gruppen die Stadt besichtigen und einkaufen. Ein paar Stunden später kamen wir am vereinbarten Treffpunkt zusammen und fuhren mit den Bussen wieder ins Hotel

Geschrieben von Tim Ely und Sarah Lucia Karmann