Begabtenförderung

Das Laurentianum hat sein von der Stadt Arnsberg und dem schulischen Förderverein finanziell unterstütztes Konzept zur Begabtenförderung weiterentwickelt, um das Angebot für diese Schülergruppe auszuweiten und es noch genauer auf ihre Bedürfnisse abzustimmen.
Es gibt drei Säulen der Begabtenförderung:

1. Ein lehrergesteuertes Angebotskonzept

Dieses Angebotskonzept umfasst ...

1. ein fremdsprachlich und mathematisch orientiertes Drehtürmodell
Leistungsstarken Schülern der Jahrgangsstufen 5 wird das Angebot gemacht, in der Jahrgangsstufe 6 zwei Fremdsprachen parallel zu lernen (Französisch und Latein) und dieses Lernen wird am Anfang wöchentlich, später in größeren Abständen durch eine Lehrkraft bzw. einen leistungsstarken Schüler erklärend begleitet. Momentan nutzen 4 Schüler und Schülerinnen der JgSt 6, 4 Schülerinnen der JgSt 7 und 4 Schülerinnen der JgSt 9 dieses erweiterte Lernangebot.
Seit dem Schuljahr 2010/11 werden auffallend mathematisch begabte Schüler der JgSten 6 und 7 teilweise aus dem Fachunterricht herausgenommen, um – von einem Lehrer begleitet – selbständige, computergestützte Lernprogramme in Mathematik im SLZ zu bearbeiten.


2. ein schulinternes Differenzierungsangebot in der JgSt 7
Die Schüler der JgSt 6 wählen für die Klasse 7 zwischen 3 Neigungsbereichen ein besonderes schulisches Förderangebot:

  • 2.1. Englisch (Cultural Studies)
  • 2.2. Naturwissenschaften
  • 2.3. Deutsch/Geschichte

Diese zweistündigen Binnendifferenzierungsprogramme sollen - über den offiziellen Differenzierungsbereich der Stufen 8 und 9 fortgeführt - auf die fachlichen Schwerpunktsetzungen der Oberstufe vorbereiten.


3. auf Sprachdiplome (DELF, Cambridge Certificates PET, FCE und CAE) vorbereitende Kurse in den Stufen 9 - 12.

 

2. Außerunterrichtliche Lernangebote

1. Lernangebote im neu eingerichteten Selbstlernzentrum (SLZ)
Das SLZ bietet sowohl im Vormittagsbereich für Schüler der S II als auch im Nachmittagsbereich für SchülerInnen der S I und S II aufgrund vielfältiger Lernmaterialien und -projekte eigenständige Lernangebote. Für die Materialbeschaffung (lehrbuchbegleitende Lern-CD's, vielfältiges Literatur- angebot, ...) und die personelle Betreuung sind hohe Geldsummen notwendig.


2. Chinesisch-AG´s
Es werden jeweils 2 Chinesisch-AG´s (Fortgeschrittene > 3 Jahre Chinesisch / und Anfänger > 1 Jahr) unter der Leitung von Frau Zheng durchgeführt; das Lernen mündet in die Teilnahme an Bundes-Fremdsprachenwettbewerben und z.T. in einen China-Aufenthalt mit Unterbringung in chinesischen Familien ein.


3. Förderung naturwissenschaftlicher Begabungen
In Kooperation mit anderen Arnsberger Schulen wird ein schulübergreifender, jährlich stattfindender kreativer Wettbewerb durchgeführt, in dem Schülergruppen praktische Aufgaben aus dem Bereich der Naturwissenschaften lösen müssen. Außerdem bieten wir den Schülern eine schülergeleitete "Forscher-AG" an. Tüftlerinnen und Tüftler kommen in der Roboter AG auf ihre Kosten.


4. Netzwerk Begabtenförderung im Rahmen der KARG-Stiftung
Die KARG-Stiftung ist eine Organisation, die sich der Förderung Hochbegabter Schülerinnen und Schüler widmet (weitere Informationen unter www.karg-stiftung.de).
Im Rahmen der Begabten- und Hochbegabtenfördeung hat unsere Schule an einer Reihe von Treffen mit Vertreterinnen und Vertretern anderer Schulen des Regierungsbezirks Arnsberg teilgenommen, die sich im Besonderen mit der Förderung Hochbegabter Schülerinnen und Schüler befassten. Neben der Erläuterung des Phänomens Hochbegabung wurden auch konkrete Beispiele des Umgangs mit und der Förderung von Kindern mit Hochbegabung angeboten. Unsere Schule versucht nun diese Vorschläge im Rahmen des Schullebens umzusetzen.


5. Teilnahme am Bundeswettbewerb Geschichte
Wir stellen phasenweise einen Lehrer/eine Lehrerin zur Betreuung einer Wettbewerbsgruppe Geschichte zur Verfügung, finanzieren Seminarteilnahmen, Recherchearbeiten und Dokumentationen.


6. Theaterarbeit als wesentlicher Bestandteil des Qualitätsprofils
Wir richten regelmäßig Theater-AG's ein, die – zum Teil von externen theatererfahrenen "Regisseuren" (insbes. von Schauspielern der Teatron-Bühne II ) bzw. von theatererfahrenen Schülern geleitet - aufführungsorientiert mit verschiedenen Altersstufen (Stufe 6; Stufe 8,9; Stufe 10 - 12) arbeiten. Daraus sind bereits Aufführungen wie "Ich war es nicht", "Die Welle", "Sommernachtstraum", "Ballon im Kopf" , "Zum Teufel mit den Geistern", "Eins auf die Fresse" und "Es ist was es ist" hervorgegangen.


7. Kunst
Einmal im Jahr wird ein dreitägiger Wochenendworkshop zur Steinbearbeitung mit dem Sunderner Bildhauer Johannes Dröge angeboten.
Der Fachbereich Kunst nimmt regelmäßig an Ausstellungen und Wettbewerben teil.
Schüler und Schülerinnen werden individuell ermutigt sich mit ihren künstlerischen Werken an Wettbewerben zu beteiligen.
Künstlerisch begabte Schülerinnen und Schüler haben die Möglichkeit im Rahmen des Arnsberger Kunstsommers ihre Werke auszustellen.
Mappenberatungen für Eignungsprüfungen für künstlerische Berufe erfolgen durch die Kunstfachschaft.
Freies künstlerisches Arbeiten im Atelierbetrieb ist für Oberstufenschüler in Freistunden nach Absprache möglich. (Malerei/Zeichnung/Steinbearbeitung)

 

3. "Lehr-Tätigkeiten" begabter Schüler

1. Einsatz als Tutoren und AG-Leiter im Rahmen der OGS
Wir bieten dieser Schülergruppe durch die Mitarbeit in der OGS - nach vorherigem Coaching durch unsere Sozialpädagogin Frau Bohn - sowohl im HA- als auch im AG-Bereich ein interessantes Erfahrungsfeld. Die Schülerinnen und Schüler können so, angeleitet und regelmäßig begleitet durch unsere Sozialpädagogin, ihre Sozialkompetenzen erweitern und erste Erfahrungen im Lehren sammeln.


2. Einsatz als Fachtutoren in der Soforthilfe
Die für die Soforthilfe (Fächer E, Ma, F, La in den Jahrgangsstufen 5, 6 und 7) benötigten „Schülerhelfer" werden vom Förderzentrum gezielt aus der Schülerschaft des Laurentianums ausgesucht, gecoacht und eingesetzt.

Die hier skizzierten Projekte sind eine Momentaufnahme und befinden sich in einem kontinuierlichen Erweiterungsprozess, der ohne städtische und z.T. auch weitere externe Mittel nicht aufrecht zu erhalten ist.
(Stand: November 2014)

Aktuelle Förderangebote

Freitags, 7. Stunde: Latein-Förder
Freiwilliges Angebot für die Stufen 6 und 7
Anmeldungen in den Pausen bei Frau Bohn
 
Dienstags, 7.Stunde: Latein-Vokabelstation
Ebenfalls als freiwilliges Angebot für die Stufen 6 und 7
Anmeldung in den Pausen bei Herrn Koch