Schüleraustausch im Rahmen der Chinesisch-AG
Auf in den Schnee bei der Jochgrimmfahrt der Jahrgangsstufe 9
"Die Apokalypse - Wer wird überleben?": Aufführung des Literaturkurses in der Kulturschmiede
Kunst in den Fluren: Lehrerportraits
Die Weinberg-AG im Einsatz
Die erfolgreiche Tennismannschaft des Laurentianums


Der Kunstkurs der Q1 hat die neuen Lehrerporträts erfolgreich beendet. Die Arbeiten entstanden in Anlehnung an den Pop Art Künstler Andy Warhol und ergänzen nun die Lehrerporträtwand neben dem Lehrerzimmer. Vielen Dank für die gelungenen Arbeiten.

Bei herrlichem Sonnenschein fand am Freitag, den 6. Juli um 18:00 Uhr die Lesung „Arnsbergs höhere Schulen im Nationalsozialismus" auf den neuen Ruhrterrassen in Arnsberg im Rahmen des 375-jährigen Schuljubiläums statt. Passend zum Thema „Erinnerungen" wurde auf diese Weise auch der Schattenseiten der Laurentianer Schulgeschichte gedacht. Jürgen Müller, pensionierter Lehrer des Laurentianums und Herausgeber des Buches „Die höheren Schulen Arnsbergs im Dritten Reich", las einer interessiert lauschenden Zuhörerschaft über die Zeiten des Nationalsozialismus und aus in der Zeit veröffentlichten Dokumenten vor.

Am Mittwoch, den 27.06.18 um 18:30 Uhr ging es für den Q1-Kurs Musik auf ins Metronomtheater in Oberhausen. Die Schülerinnen und Schüler sowie die zwei Begleiterinnen Frau Stark und Frau Niemand erlebten die Vorführung des Musicals „Tarzan" von sehr guten Plätzen in der Mitte des Zuschauerraumes mit umfassendem Blick auf die Bühne.

Am Sonntag, den 08. Juli 2018 wurde von 11.00 Uhr bis 15.00 Uhr auf den Ruhrterrassen in Arnsberg, eine Kunst-Ausstellung im Rahmen des 375-jährigen Jubiläums des Gymnasium Laurentianum zum Thema „Erinnerungen" eröffnet.

Kleine Kunstwerke, Erinnerungen, die mit dem Laurentianum verbinden, geschaffen von Schülerinnen und Schülern, Eltern, Lehrerinnen und Lehrern sowie ehemaligen Laurentianern und Laurentianerinnen fanden Platz in Einmachgläsern und wurden so für die weitere Zukunft konserviert.

Die Tennismannschaft des Gymnasium Laurentianum besiegte in der Wettkampfklasse II zunächst das Ratsgymnasium Bielefeld und anschließend das Petrinum Gymnasium Dorsten.
Am 14.06. reiste das Team nach Herford, um das Halbfinale der Westfalenmeisterschaften zu bestreiten. Lambert Ruland, Constantin Ruland, Maximilian Kämper und Johannes Sommer siegten in ihren Einzeln jeweils deutlich, sodass schon vor den Doppeln der Sieger feststand.

Wir gratulieren ganz herzlich den Gewinnern und Gewinnerinnen des diesjährigen Känguru-Wettbewerbs der Mathematik.

Die Preisvergabe fand im Rahmen des musikalischen Abends statt.

Bei der diesjährigen Schul-Skifahrt der Jahrgangsstufe 9 nach Jochgrimm wurden erfolgreich neue Skilehrer und Skilehrerinnen durch Frau Niemand ausgebildet.

Wir gratulieren unseren Abiturientinnen und Abiturienten ganz herzlich zum bestandenen Abitur 2018 und wünschen für die Zukunft alles Gute.

Wieder einmal findet das alljährliche Gänseblümchenketten-Festival im Dorf Little Sodding im Lande Underearth statt. Der Riese Blundersquelch entscheidet über schönste Gänseblümchenketten und kürt die schüchterne Gala zur Siegerin und damit zur Königin von Underearth!

Am 13. Juli 2017 wurden Andreas Kappen, Bernward Schulte und Dr. Klaus Wolf vom Kollegium in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Über viele Jahre haben sie mit großer fachlicher Kompetenz und hohem Verantwortungsbewusstsein die Schulentwicklung am Laurentianum geprägt.

Das Theater am Laurenz bereitete den Zuschauern einen vergnüglichen Abend mit Einblicken in die Welt von pubertierenden Jugendlichen.
Die AG des 7. Jahrgangs des Gymnasium Laurentianum hatte sich treffend ein Jugendtheaterstück von Peter Haus mit dem Titel „Wie peinlich ist das denn..?" ausgesucht. 75 Minuten lang wurden die Zuschauer durch einen Tag im Leben einer 14-jährigen Luzie geführt, der randvoll mit typischen „Problemen" gefüllt war: bösartige Nachbarinnen, schwierige Eltern, nervige Lehrer, coole Jungs und der ersten großen Liebe.

Zum Abschluss der Laurentianer Kulturwochen führte der Literaturkurs der Q1 ein besonderes Stück an einem besonderen Ort auf und begeisterte das Publikum.
Was war mutiger? Eine Jesus-Satire im katholischen Sauerland aufzuführen oder ein Theaterstück im nassen Sauerland Open Air zu planen?

Poetry Slam als Teil der Laurentianer Kulturwochen
In der letzten Schulwoche vor den großen Ferien veranstalteten die Deutschkurse der Jahrgangsstufe EF des Gymnasium Laurentianum unter dem Motto „Laurenz lautstark" in der Kulturschmiede Arnsberg einen Poetry Slam gegen Diskriminierung, der als krönender Abschluss des Schuljahres gelten kann und eine besondere Bereicherung der Laurentianer Kulturwoche darstellt.
Als Poetry Slam wird ein Dichterwettstreit bezeichnet, bei dem selbstgeschriebene Texte in einem festgelegten Zeitrahmen einem Publikum präsentiert werden, das als Jury fungiert und am Ende den Sieger kürt.

Wir gratulieren unseren Abiturienten an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich zum bestandenen Abitur. Wir wünschen allen für ihren weiteren Lebensweg alles erdenklich Gute!

Am 04.07.17 besuchte der Q1er-Musikkurs mit Frau Stark das Musical "Starlightexpress" in Bochum. Nachdem der Kurs heil mit der Bahn in Bochum angekommen war, erlebten die Schülerinnen und Schüler eine spannende und rasante Vorstellung.

Folgende Informationen zum Australienaustausch können heruntergeladen werden:

Inklusionsschüler/innen der Klasse 7 des Gymnasium Laurentianum und Schüler und Schülerinnen aus der Internationalen Klasse trafen sich im Laurentianum mit Bewohnern des Caritas-Seniorenheims St. Anna zum Plaudern und gemeinsamen Kaffeetrinken.

Bereits zum fünften Mal gestaltete die Musikfachschaft des Gymnasium Laurentianum als Start in die Laurentianer Kulturwochen einen Abend der Musik im Sauerlandtheater. Das diesjährige Motto lautete „Musik ist eine Brücke". Beiträge dazu leisteten Schülerinnen und Schülern aller Jahrgangsstufen, die sich mit ihren Instrumenten oder gesanglich präsentierten, der Lehrer-Eltern-Schüler-Chor, die hauseigene Big Band, das Streicherensemble, generationenübergreifend besetzte Projekt-Combos und dem Lehrerchor und Schülerchören des Gymnasium Laurentianum. Die Brücke umspannte mehrere Jahrhunderte und verband kreuz und quer unterschiedlichste Stilrichtungen.

Am Mittwoch, den 29.06.2016, wurde dem Gymnasium Laurentianum in einer Feierstunde aufgrund außerordentlicher Angebote im Rahmen der Studien- und Berufswahlorientierung das bundesweit gültige Berufswahlsiegel verliehen.
Nachdem das aufwendige Bewerbungsverfahren der Koordinatoren Sabine Rademacher und Fritz Michael Timmermann durch das Regionale Bildungsbüro des Hochsauerlandkreises genehmigt wurde, war am 29.04.2016 das Audit.

Am Dienstag, den 28.6.2016, machten sich die Schülerinnen und Schüler der 5er-Klassen und der internationalen Klasse gemeinsam auf den Weg nach Gelsenkirchen.

Auch in diesem Jahr wurde in den Räumen des Kunstflures wieder fleißig gehämmert und geschliffen. Der fünfte Kurs zur Steinbearbeitung fand erstmalig im Rahmen der Kunst-AG der Oberstufe statt.

Die Schüler und Schülerinnen der Kunst-Grundkurse der Q1 waren erfolgreich und haben für die Flure des Laurentianums weitere Kunstwerke geschaffen.

Aufgrund hoher Nachfrage möchten wir hier kurz den Organisationsstand zum Austausch nach Sydney, Australien zusammenfassen. Am Laurentianum selbst haben wir ein riesiges Interesse an einem Austausch wahrgenommen.

Wir begrüßen am Laurentianum ganz herzlich unsere neuen Referendare und wünschen ihnen viel Freude an dem gewählten Beruf und viel Erfolg im Referendariat.