Schüleraustausch im Rahmen der Chinesisch-AG
Auf in den Schnee bei der Jochgrimmfahrt der Jahrgangsstufe 9
"Die Apokalypse - Wer wird überleben?": Aufführung des Literaturkurses in der Kulturschmiede
Kunst in den Fluren: Lehrerportraits
Die Weinberg-AG im Einsatz
Die erfolgreiche Tennismannschaft des Laurentianums

OGS-Leiterin Frau Ulrike Bohn

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler!

Als Schulsozialarbeiterin des Laurentianum möchte ich mich an dieser Stelle kurz vorstellen:

Ich wurde 1962 in Arnsberg geboren und studierte nach dem Abitur in Dortmund Diplom- Sozialpädagogik mit dem Schwerpunkt „Jugendarbeit in sozialen Brennpunkten". Nach dem Anerkennungsjahr 1989 widmete ich mich zunächst der Erziehung unserer drei Kinder, die zwischen 1989 und 1993 geboren wurden. In meiner Freizeit bin ich als begeisterte Hundebesitzerin regelmäßig walkend, joggend oder wandernd unterwegs, fahre Mountainbike und lese gerne und viel.

Seit 1994 arbeitete ich wieder - zunächst Teilzeit - in den Bereichen:

  • Leitung von Eltern-Kind-Gruppen
  • Erwachsenenbildung
  • Hausaufgaben- und Freizeitbetreuung von Kindern mit Migrationshintergrund
  • Leitung einer Einrichtung der Kinderfrühbetreuung („Stoppelhopser")
  • Ganztagsbetreuung im Grundschul- und Gymnasialbereich

Parallel dazu absolvierte ich folgende Weiterbildungen:

  • Schulmediatorin
  • Integration von Menschen mit besonderen Bedarfen
  • Kess-Kurs „Pubertät"
  • NLP-Basiskurs
  • Antimobbingkonzept
  • „No Blame Approach"
  • AD(H)S-Elternberaterin
  • Zertifizierte integrative Lerntherapeutin

Seit 2007 arbeite ich als Ganztagskraft am Laurentianum. Ich konzipierte und gestaltete den Offenen Ganztag, in dem ich auch praktisch tätig bin. Im Jahre 2009 wurde ich, angestellt vom Land NRW, offiziell Schulsozialarbeiterin. In dieser Funktion entwickelte ich das Sozialkompetenztraining der Stufen 5-7, das ich selbst durchführe. (Informationen dazu erhalten Sie über die entsprechenden Links auf dieser Homepage). Weitere Aufgabenfelder meiner Tätigkeit sind das Förderzentrum des SLZ, die SLZ-Projekte und die Betreuung des Bielefelder Modells. Weiterhin bin ich Mitglied der Fachschaft "Inklusion" und arbeite im Team der Internationalen Klasse. Seit dem Schuljahr 2018/19 gehöre ich der erweiterten Schulleitung (ESL) an. Als pädagogische Fachkräfte unterstützen mich Frau Manuela Reichelt, Frau Anette Schemme und Frau Seher Tecer.

Schwerpunkt meiner Arbeit ist zusätzlich die Beratung von Schülerinnen und Schülern, Klassen, Eltern, Lehrerinnen und Lehrern bei Schul-und/oder Erziehungsproblemen. In dieser Tätigkeit arbeite ich bei Bedarf mit verschiedenen Kooperationspartnern wie Träger der Jugendhilfe, Schulpsychologischer Dienst des HSK u.a. zusammen. Als Ansprechpartnerin in dieser Sache stehe ich ihnen gerne persönlich oder telefonisch zur Verfügung.