Leseförderung

 

Schule und Lesen gehören am Gymnasium Laurentianum selbstverständlich zusammen - das merkt man schon, wenn man das Gebäude betritt: Das Foyer teilen sich Schule und Stadtbibliothek. So nutzen wir auch selbstverständlich im Alltag die Bibliothek, kooperieren in Projekten und Fortbildungen miteinander. Das Laurentianum ist so während und nach der Schulzeit auch Teil der Stadtbücherei. Dieser große Standortvorteil wird im Schulalltag gelebt.

Unsere Aktionen, die im Schulprogramm verankert sind, vertiefen das Konzept. Der Lesewettbewerb findet in der historischen Bibliothek der Stadt statt, das Stadtarchiv ist ebenso ein regelmäßig genutzter Arbeitsort. Die Lesemotivation wird durch die Nacht-Leseaktionen der Lesenacht (5) und den Besuch einer Buchhandlung nach Ladenschluss (9) mit Schmökerzeit erweitert. Individualisierte Lernprozesse können durch die Nutzung der Bibliothek in allen Unterrichtsstunden verstärkt werden. So gelingt es uns, Unterrichtssituationen auch spontan zu öffnen und auf die Bedürfnisse der Jugendlichen einzugehen.

  • Zusammen stark sein

    Unser Leitansatz, Potentiale zu entdecken und Talente zu fördern, benötigt ein dichtes Netz an Konzepten. Grundlegend erreichen wir den ersten
    weiterlesen...
  • Talente fördern

    Wir begleiten unsere Schülerinnen und Schüler von der fünften Klasse bis zum Abitur sehr intensiv. Während dieser Zeit steht nicht
    weiterlesen...
  • Digitale Bildung

    Schule muss die Digitalisierung annehmen und selbstverständlich mit der Zeit gehen. Arbeiten mit und über neueste Technik und Prozesse in
    weiterlesen...

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können.